Ein herzliches Grüß Gott!

Aktuelle Dokumente

Verkündzettel Pfarrblatt Gottesdienstgestaltung

<<< GOTTESDIENSTE MITFEIERN in Radio, Fernsehen und Internet >>>
Eine Übersicht von katholisch.at

Aktuelle Meldungen

Todesfall

Herr Helmut Gruber ist verstorben. Die Totenwache für den verstorbenen Herrn Helmut Gruber ist am Donnerstag, 20.01.22. um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche.
Der Auferstehungsgottesdienst für für den verstorbenen Herrn Helmut Gruber ist am Freitag, 21.01.22 um 14:00 Uhr mit anschließender Urnernbeisetzung am Pfarrfriedhof.
Hier finden Sie die Parte.
hinzugefügt am 16.01.22

Sternsingeraktion

Sternsingeraktion.Mit einem Festgottesdienst am Do., 06.01.2022, der von Pfarrer Josef Pesendorfer und Diakon Hans Reindl zelebriert wurde, fand die diesjährige Sternsingeraktion einen schönen Abschluss.
Fünf Familien und 21 Kinder stellten sich auch heuer wieder in den Dienst der guten Sache.
Wir bedanken uns bei der Pfarrbevölkerung für den gespendeten Betrag in der Höhe von 3371€.
Die Spenden dieses Jahr unterstützen indigene Völker, die den Regenwald gegen Ausbeutung und Zerstörung verteidigen. Neben medizinischer Betreuung und Bildung für Kinder geht es darum, das Recht auf das indigene Land zu sichern.
Ein herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle den Familien Greiner, Koller, Rammerstorfer, Weinzierl und Hartl für das Durchführen und Versorgen der Sternsinger gesagt. Weitere Begleitpersonen waren Sophie Wahlmüller und Christian Zauner.
Für die Organisation bedankt sich die Pfarre bei Alexandra Pommermayr und Petra Hartl.
Hier finden Sie einige Fotos von der Sternsingeraktion.
hinzugefügt am 06.01.22

Bischöflicher Wappenbrief für Steffi Außerwöger

Steffi Außerwöger.Als Dank und Anerkennung für die wertvolle und langjährige Mitarbeit in der Pfarre Goldwörth hat Bischof Manfred Scheuer Frau Steffi Außerwöger den Bischöflichen Wappenbrief verliehen.
Im Rahmen des Pfarrgottesdienstes am 26. Dezember überreichten Pfarrer Josef Pesendorfer und die Obfrau des Pfarrgemeinderates Sandra Bötscher die hohe bischöfliche Auszeichnung sowie einen Engel, der Steffi immer beschützen möge.
Sandra Bötscher brachte es gleich am Beginn in ihrer Laudatio auf den Punkt indem sie feststellte, dass ihr liturgischer Dienst in unzählig vielen Gottesdiensten wesentlicher Baustein für die Feier der Liturgie war und sehr zum Gelingen des Lebens in der Pfarre Goldwörth beigetragen hat.
Im Einzelnen führte die Obfrau des Pfarrgemeinderates ihren Dienst als Lektorin, als Vorbeterin bei den Fronleichnamsprozessionen, als Kommunionspenderin und als Mesnerin an. Gerade als Mesnerin oblag es ihr nicht nur die Gottesdienste vorzubereiten, sondern manchmal auch kurzfristig einen Stolperstein aus dem Weg zu räumen oder den Ministranten in ihren Dienst zu unterstützen.
In früheren Jahren war Steffi Außerwöger auch aktives Mitglied des Pfarrgemeinderates.
Abschließend bedankte sich Sandra Bötscher bei Steffi Außerwöger für ihre wertschätzende Meinung, wenn sie um einen Rat gefragt wurde; dies führte stets zu einer guten Lösung für das Pfarrleben. Nach Gesprächen mit Steffi und ihrem Gatten Helmut öffneten sich oft für scheinbar unbewältigbare Probleme neue Perspektiven und Lösungsansätze.
hinzugefügt am 26.12.21

Fest der Hl. Familie

Hl. FamilieDer 26. Dezember – der Tag nach Weihnachten – ist allgemein als Stefanitag bekannt – der dem 1. Märtyrer geweiht ist.
Heuer fällt er auf einen Sonntag und der Sonntag in der Weihnachtsoktav ist immer der Hl. Familie geweiht.
Wir wollen danken für all das, was uns unsere Familien schenken, und wir wollen um Vergebung bitten, wo wir gegen unsere Kinder, Eltern, Großeltern, Ehepartner und Angehörige gefehlt haben.
Hier finden Sie das Evangelium nach Lukas sowie die Gedanken dazu von unserem Pfarrer Josef Pesendorfer.
hinzugefügt am 26.12.21

Heiliger Abend und Weihnachten

WeichnachtenDie Geburt eines Kindes berührt!
Gott, der Herr, hat uns seinen Sohn gesandt: Jesus Christus, den Retter – als Kind.
Er ist das Licht der Welt. Auch in schweren Zeiten gibt er uns Orientierung.
Durch ihn erhalten wir die Kraft, das Leben zu meistern.
Hier finden Sie das Evangelium zum Heiligen Abend und zu Weihnachten sowie die Gedanken dazu von unserem Pfarrer Josef Pesendorfer.
hinzugefügt am 24.12.21

Friedenslicht - Symbol für uralte Sehnsucht nach Frieden

Friedenslicht.Am 24. Dezember vormittags brachten die Ministranten das Friedenslicht zu den Häusern.
Die Ministranten bedanken sich für die €1554, die sie von der Pfarrbevölkerung bekommen haben.
Das Licht erinnert daran, dass sich die Menschen für den Frieden einsetzen müssen. Alle sind aufgefordert, in ihrem Bereich und in ihrem Leben Frieden zu schaffen. So wie die kleine Flamme millionenfach von Kerze zu Kerze, von Hand zu Hand weitergegeben wird, so muss auch der Friede von Mensch zu Mensch wachsen.
hinzugefügt am 24.12.21

4. Adventsonntag

AdventkranzWir stehen am Ende der Adventzeit, der Zeit der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.
Weihnachten heißt: Gott sendet uns seinen Sohn, weil er nicht nur flüchtig oder vorübergehend mit uns Menschen in Kontakt kommen will, sondern weil er uns wirklich begegnen will.
Wir sind eingeladen, in diesen Tagen den Wert der Begegnung neu zu erfahren: Der Begegnung mit Gott und der Begegnung von Mensch zu Mensch. Versuchen wir aufmerksam zu sein für die Menschen um uns herum, für diejenigen, die ein freundliches Wort oder eine liebevolle Geste erwarten.
Hier finden Sie das Evangelium und die Gedanken zum 4. Adventsonntag von unserem Pfarrer Josef Pesendorfer.
hinzugefügt am 18.12.21

Aktuelle COVID 19 Informationen (gültig ab 17. Dezember 2021)

Liebe Gottesdienstbesucher,
hier finden Sie einen Überblick über die aktuell geltenden Regelungen und Rahmenordnungen in Bezug auf den Coronavirus:
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend.
  • Vorgeschrieben ist ein Abstand zu anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, von mindestens 1 Meter (auch beim Kommuniongang!).
  • Der Vorsteher und alle weiteren liturgischen Dienste müssen einen 3G-Nachweis erbringen.
  • Wer krank ist, sich krank fühlt oder bei wem der Verdacht auf eine ansteckende Erkrankung besteht, muss auf die Teilnahme an einer gemeinsamen Gottesdienstfeier verzichten und kann – auch zum eigenen Schutz und zum Schutz der anderen – keinen liturgischen Dienst ausüben.
  • Gemeindegesang ist möglich, muss aber in Hinblick auf dessen Dauer und Umfang reduziert werden.
  • Desinfektionsmittel wird bereitgestellt.


  • „Schau auf dich, schau auf mich. So schützen wir uns!“

    Alles Gute und Gottes Segen wünscht euch
    Pfarrer Josef Pesendorfer und das Seelsorgeteam

    Hier finden Sie die aktuellen Informationen als pdf!
    Hier finden Sie die aktuellen Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Feier öffentlicher Gottesdienste (wirksam ab 22. November 2021) als pdf.
    hinzugefügt am 17.12.21

    Pfarrblatt Ausgabe Dezember 2021

    Das neue Pfarrblatt Ausgabe Dezember 2021 ist ab sofort online verfügbar!
    Aus dem Inhalt:
  • Weihnacht halten
  • Für das Leben und die Entwicklung der Pfarrgemeinde verantwortlich
  • Wer soll Pfarrgemeinderat werden?
  • Der erste Dechant im Dekanat Ottensheim
  • und vieles mehr!
  • hinzugefügt am 10.12.21

    Barbara Mitterecker ist neue Kommunionhelferin

    Barbara MittereckerIm Rahmen des Gottesdienstes am Hochfest Maria Empfängnis bestellte Pfarrer Josef Pesendorfer Frau Barbara Mitterecker zum Dienst als Kommunionhelferin in der Pfarre Goldwörth. Damit darf Sie die heilige Kommunion in der Pfarre austeilen, sie den Kranken bringen und als Wegzehrung den Sterbenden spenden. Auch darf sie sich selbst die Kommunion reichen.
    Das Austeilen der hl. Kommunion ist ein Werk der Liebe. Wenn sie den Leib des Herrn reicht, erfüllt sie das Gebot, das Jesus seinen Jüngern gab, als er ihnen seinen Leib zur Speise reichte und sprach: „Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.“
    Barbara Mitterecker ist eine unverzichtbare Stütze in der Pfarre Goldwörth. Sie ist nicht nur langjähriges Mitglied des Kirchenchors, sondern übt das Amt einer Mesnerin aus und ist überdies auch Lektorin. Bei den Totenwachen unterstützt sie Franz Pernsteiner beim Vorbeten.
    hinzugefügt am 08.12.21

    Fest Maria Empfängnis

    Mariendom LinzIm Mittelpunkt des Hochfestes der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria am 8. Dezember steht Maria, die Mutter Jesu.
    Neun Monate vor dem Fest Mariä Geburt wird die Besonderheit Mariens gefeiert.

    Hier finden Sie das Heilige Evangelium nach Lukas sowie die Gedanken zum Maria-Empfängnisdom in Linz von unserem Pfarrer Josef Pesendorfer.
    hinzugefügt am 08.12.21

    1. Adventsonntag

    AdventkranzHier finden Sie die Gedanken zum 1. Adventsonntag von unserem Pfarrer Josef Pesendorfer.
    Zeit der Erwartung, des Sich- Bereitens für die Ankunft des Herrn.
    Eine feierliche und besinnliche Zeit. Nehmen wir uns doch Zeit!


    hinzugefügt am 26.11.21

    Fest Christkönig

    Mit dem Christkönigssonntag endet das Kirchenjahr. Seinen Anfang jedoch nimmt das Reich Christi – errichtet durch die Kraft der Liebe.
    Im Zentrum des Festes steht darum – wie der Name verrät – die Königsherrschaft Christi.
    Das Hochfest Christkönig ist kein ungefährliches Sinnbild der Kirche: Es kann das Missverständnis auslösen, dass sich die Kirche eine eigene geistliche Machtfülle verleiht und mit ihm Herrschaftsansprüche befriedigen will. Umgekehrt kann es aber auch die Provokation auslösen, dass die wahre Herrschaft die Herrschaft der Menschlichkeit ist, wie sie Jesus Christus gelebt hat. Christus ist dann als ein König zu verstehen, der sein Reich mit Armut, Ohnmacht und allein mit der Kraft der Liebe errichtet. Dieses Königreich Christi ist somit ein verborgenes Reich, das in den Herzen seinen Anfang nimmt und in der Befreiung und Rettung der Menschen in der Not seine irdische Gestalt annimmt.
    Quelle: Diözese Linz | hinzugefügt am 21.11.21

    Wallfahrt nach Pesenbach - Fest Hl. Leonhard

    Fest Hl. LeonhardAm Samstag, 06.11.21 wallfahrteten bei einer teilweise sehr beeindruckenden Morgenstimmung eine kleine Gruppe von GoldwörtherInnen nach Pesenbach.
    Das Ziel war die Festmesse um 9 Uhr in der Kirche, die von Generalabt Johann Holzinger gemeinsam mit Pfarrer Josef Pesendorfer, Pfarrer Manfred Krautsieder, Pfarrassistent Thomas Hofstadler und Diakon Hans Reindl zelebriert wurde. Während des Gottesdienstes wurde auch der neue Altar in der Kirche von Pesenbach geweiht und gesegnet.
    Hier finden Sie einige Fotos von der Wallfahrt und dem Festgottesdienst.
    hinzugefügt am 06.11.21

    Allerseelen

    AllerheiligenAm Allerseelentag stehen uns die Verstorbenen vor Augen, die wir gekannt haben und die uns vielleicht sehr nahe standen, am Herzen lagen.
    Da mischen sich Dankbarkeit mit Trauer, und vielleicht bewegen uns auch Gedanken an Dinge, die bis heute nicht aufgearbeitet sind.
    Wir können uns all dem stellen, was uns durch den Kopf geht. Wir dürfen alles dem hinhalten, der gekommen ist, den Tod zu überwinden, Jesus Christus, selbst auch Mensch, verstanden und unverstanden, dem Leiden ausgeliefert, am Ende aber auferstanden.
    hinzugefügt am 02.11.21

    Allerheiligen

    AllerheiligenDas Fest Allerheiligen weist auf die große Schar von bekannten und nicht so bekannten Heiligen hin – Menschen, die auf ihre eigene Weise konsequent ihren Weg des Glaubens gegangen sind.
    Und dies mit allen Höhen und Tiefen, wie es sie im Leben eines Menschen nun einmal gibt.
    Allerheiligen macht Mut, kann uns Mut machen, uns immer wieder auf den Weg des Glaubens zu begeben.
    hinzugefügt am 01.11.21

    Pfarrkirche und Pfarrhof
    Gottesdienste:
    an Sonn- und Feiertagen: 8.30 Uhr
    Wochentagsmesse: Di., 7.15 Uhr
    Rosenkranz & Gebet um geistliche Berufe
    Samstag, 19 Uhr (Winter: 18 Uhr)
    Pfarrkanzleistunden:
    Dienstag nach der Frühmesse
    Mittwoch, 18.00 bis 19.00 Uhr
    Kontakt: 07234/82701-3, Mail
    Pfarrgemeinderatswahl 2022
    Friedhof
    Hier
    finden Sie alle relevanten Informationen zur Pfarrgemeinderatswahl 2022 und Vorbereitung.
    Firmvorbereitung und Firmung
    Termine:
  • Start Firmvorbereitung: So., 23.01.22
  • Firmtag: Sa., 19.03.22
  • Firmung: Sa., 18.06.22 in Pesenbach

  • Hier finden Sie folgende Unterlagen:
  • Einladung zur Firmvorbereitung
  • Einverständniserklärung

  • Aktuelle Covid Bestimmungen ab 17.12.21:
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend.
  • Vorgeschrieben ist ein Abstand zu anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, von mindestens 1 Meter (auch beim Kommuniongang!).
  • Der Vorsteher und alle weiteren liturgischen Dienste müssen einen 3G-Nachweis erbringen.
  • Wer krank ist, sich krank fühlt oder bei wem der Verdacht auf eine ansteckende Erkrankung besteht, muss auf die Teilnahme an einer gemeinsamen Gottesdienstfeier verzichten und kann – auch zum eigenen Schutz und zum Schutz der anderen – keinen liturgischen Dienst ausüben.
  • Gemeindegesang ist möglich, muss aber in Hinblick auf dessen Dauer und Umfang reduziert werden.
  • Desinfektionsmittel wird bereitgestellt.

  • Friedhofsgestaltung und Urnengräber
    Friedhof
    Hier
    finden Sie alle relevanten Informationen zur Friedhofsgestaltung und zu den neu errichteten Urnengräbern.
    FRIEDHOFORDNUNG
    Hier finden Sie die aktuelle Friedhofordnung.

    AKTUELLE EMPFEHLUNG DER KIRCHENZEITUNG
    Hier finden Sie die aktuelle Empfehlung der Redaktion.

    Gottesdienst- und Terminübersicht:
    Pfarre Goldwörth, Hauptstraße 1, 4102 Goldwörth, 07234/82701-3, Mail
    Datenschutz | Impressum | nach oben | zuletzt aktualisiert am 16.01.22.